22. April 2014

UNSERE BROTZEIT MONGOLEI

Die Mon­golis­che Küche ist im Wesentlichen durch Fleisch und Milch­pro­duk­te geprägt. Die Nomaden in der Mon­golei leben ganz direkt von den Erzeug­nis­sen ihrer Tiere (PferdeKüheYaksKameleSchafeZiegen). Fleisch wird entwed­er gekocht, als Zutat für Sup­pen oder Teigtaschen ver­wen­det oder für den Win­ter getrock­net (Borts). Aus Milch und Sahne wer­den diverse Getränke sowie Käse und käseähn­liche Pro­duk­te hergestellt.

 

Mon­tag den 28.04.2014 ab 18H00 geht unsere kuli­nar­ische Reise nach MONGOLEI.
Und das gibt es:

 

° Khu­ushu­ur (Teigtaschen mit Hack oder vegetarisch)

° Glas­nudel­salat

° Budaatai Khu­ur­ga (Reisp­fanne mit Schwein oder Gemüse)

° Tsuiv­an (Nudelein­topf mit Fleisch oder Gemüse)

 

RESERVIERUNG ERWÜNSCHT