20. Juni 2014

UNSERE BROTZEIT MALTA

DIE MALTESISCHE KÜCHE 

Die Geschichte eines Lan­des ler­nen Sie in ein­er Bib­lio­thek, aber die Men­schen ler­nen Sie nur über ihre Küche kennen.

Die bewegte Geschichte der Insel­be­wohn­er wird beson­ders durch ihre Küche deut­lich. Die Ver­gan­gen­heit dieser Nation, in manchen Zeit­en belagert und isoliert, in anderen gefeiert und verza­ubernd, prägt den Geist dieses Volkes und das erken­nt man auch in den Speisen wieder. Die Ein­flüsse reichen von Griechen­land, Sizilien, Frankre­ich und Spanien bis hin zu Nordafri­ka und dem Mit­tleren Osten, und auch wenn die mal­te­sis­chen Speisen Abwand­lun­gen von Gericht­en aus diesen Län­dern sind, kön­nen sie doch durch eine beson­dere Einzi­gar­tigkeit und durch die Ver­wen­dung lokaler Zutat­en überzeugen.
Mon­tag den 23.06.2014 ab 18H00 geht unsere kuli­nar­ische Reise nach MALTA.
Und das gibt es:
° Mines­tra Mal­tese “Mal­te­sis­che Gemüsesuppe”
° Big­illa “Bro­tauf­strich aus weißen Bohnen”
° Fenek “Kan­inchen mit Mac­cheroni in Tomatensoße”
   (veg: Mac­cheroni mit Kapern und Oliv­en in Tomatensoße )
° gegrilltes mediter­ranes Gemüse
° Hobz biz-zejt “Mal­te­sis­che Bruschet­ta Variante”
RESERVIERUNG ERWÜNSCHT