8. August 2013

UNSERE BROTZEIT Japan

Wusstet Ihr…

Japan­er essen alle tra­di­tionellen Gerichte mit Stäbchen, die Haup­taus­nah­men sind Cur­ryreis und gebraten­er Reis, die mit einem Löf­fel gegessen wer­den. Japan­er begrün­den dies damit, dass der Reis mit der Sauce mit Stäbchen zu essen zu schw­er sei. Mit Stäbchen zu essen ist im übri­gen über­raschend ein­fach zu ler­nen, man braucht aber eine Zeit lang ehe man es wirk­lich beherrscht.
Auf ein Tabu sei noch hingewiesen: Stäbchen dür­fen niemals senkrecht in eine Reiss­chale gesteckt wer­den, da der Reis damit zur Toten­mahlzeit gewid­met wird. Außer­dem sollte man etwas, das einem mit Stäbchen gere­icht wird, nicht mit Stäbchen ent­ge­gen­nehmen, weil auch dies Teil des Bestat­tungsri­tus ist.
Des weit­eren schüt­ten die Japan­er niemals Sojasauce über den Reis. Auch beim Sushi-Essen wird darauf geachtet, dass der Reis nicht in die Sojasauce getunkt wird, da er sich anson­sten mit Sauce voll­saugt und der feine Fis­chgeschmack unterge­ht. Die Speisen wer­den leicht in die Sojasauce gedippt und kom­men dann auf der Zunge zu liegen, da der Gau­men keine Geschmack­sknospen hat. Der Ing­w­er dient zur Neu­tral­isierung der Geschmack­sner­ven zwis­chen den ver­schiede­nen Speisen, er wird nicht gle­ichzeit­ig mit dem Sushi gegessen.
Sup­pen zu schlür­fen ist dur­chaus nor­mal, aber keineswegs ein Muss. Es wird generell sehr heiss gegessen, da Speisen so weitaus bess­er schmecken.
Vor dem Essen sagt man: *Itadaki­ma­su*, was oft mit *Guten Appetit* über­set­zt wird, wörtlich *Ich emp­fange* heisst, aber auch mit *Ich fange jet­zt an* über­set­zt wer­den kann. Deshalb sagt man es auch nicht, wenn jemand anderes anfängt zu essen, son­dern nur, wenn man selb­st isst. Ver­mieden wer­den sollte übri­gens gle­ich zu essen, wenn man mit ein­er Gruppe isst. In der Regel wird auf den let­zten Teil­nehmer gewartet, ehe man mit dem Essen begin­nt. Wenn man fer­tig ist, sagt man: *Gochisou-sama deshi­ta*, was in etwa bedeutet *Es war sehr leck­er!*. Wenn man satt ist, heißt es: *Ona­ka ga ippai desu *> * Mein Bauch ist voll*.

 

Mon­tag den 12.08.2013 zwis­chen 18h00 bis 22h00 pro­bieren wir die japanis­che Küche.
Reservierun­gen erforderlich.