23. Juli 2013

UNSERE BROTZEIT Griechenland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wusstet ihr…

In Griechen­land find­en sich viele Zeug­nisse klas­sis­ch­er Architek­tur. Gebäude wie der Parthenon oder das The­ater von Epi­dau­rosgeben einen guten Ein­druck von der Qual­ität antiken Bauens. Diese wur­den zum Vor­bild des Klas­sizis­mus im 19. Jahrhun­dert, der in Griechen­land von großer Bedeu­tung war. Architek­ten wie Theophil Hansen­oder Ernst Ziller prägten die Städte mit großen öffentlichen Baut­en, allem voran die Architek­tur Athens. Aus­nahme ist der Bau der Athen­er Augen­klinik von Theophil Hansen, der ein­er byzan­ti­nis­chen For­men­sprache fol­gt und damit den Auf­takt für deren teil­weise Wieder­bele­bung bildete. Vor allem Thes­sa­loni­ki, der Athos und andere Klöster, die Pelo­ponnes (Mys­tras), aber auch Athen und Umge­bung (z. B. Kloster Dafni, Kap­nikarea-Kirche in Athen) liefern zahlre­iche her­aus­ra­gende Beispiele der mit­te­lal­ter­lichen griechis­chen Bautradition.

 

Mon­tag den 29.07.2013 zwis­chen 18h00 bis 22h00 geht unsere kuli­nar­ische Reise nach Griechenland.

 

Fleis­chk­lößchen aus Rinder­hack und Reis mit Joghurt* Gurken* Dipp

Faso­la­da, die griechis­che Bohnensuppe,

mam bay­il­di  geschmorte Auberginen mit reich­lich Knoblauch

gemis­cht­es, gebratenes Gemüse

Joghurt mit Honig und Walnüssen

 

 

Reservierun­gen erforderlich.