3. Mai 2014

UNSERE BROTZEIT AMERIKA

Die heutige US-amerikanis­che Küche ist ein Schmelztiegel ver­schieden­er Kochkul­turen: Über Jahrhun­derte hin­weg bracht­en Ein­wan­der­er aus allen Eck­en der Welt ihre Rezepte und Zubere­itung­stech­niken mit. Deshalb ist die US-amerikanis­che Küche region­al sehr ver­schieden, zum Beispiel in Neueng­land eher britisch geprägt, im Süden eher franzö­sisch. Die ursprüngliche amerikanis­che Küche allerd­ings ist die der Indi­an­er. Ihre Zutat­en sind Kartof­feln und Kür­bis, Tomat­en, Mais und Bohnen – Zutat­en, die uns mit­tler­weile sehr ver­traut sind, da die ersten Siedler sie über­nah­men und zurück nach Europa brachten.

Mon­tag den 5.05.2014 ab 18H00 geht unsere kuli­nar­ische Reise nach AMERIKA.
Und das gibt es:

 

> “amer­i­can cole slaw sal­ad” mit Ananas und Chili

> “backed pota­toe” mit “sour creme”

> Haus­gemachter Burg­er vom Rind oder veg­e­tarisch im Sesam-Dinkelbrötchen

 

RESERVIERUNG ERWÜNSCHT