11. Juli 2013

UNSERE BROTZEIT Ägypten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wusstet ihr…

Brot ist zweifel­sohne das Haupt­nahrungsmit­tel in Ägypten. Es wird hier aber nicht Chubs (ara­bisch: خبس ), son­dern ʿAisch bal­adī (عيش بلدي) genan­nt. Das ʿAisch eigentlich Leben bedeutet, zeigt die Wichtigkeit des Brots an. Als im Früh­jahr 2008 die Lebens­mit­tel­preise in Ägypten anstiegen, betraf es auch das Brot, was Tumulte ger­ade an den Verkauf­sstellen für sub­ven­tion­iertes Brot auslöste.

Das Fladen­brot beste­ht aus leicht gesalzen­em Weizen-Hefe-Teig, der direkt auf dem Boden eines Steinofens geback­en wird, und ist ein bis zwei Zen­time­ter dick und hat einen Durchmess­er von 15 bis 20 Zen­time­tern. Es ist innen hohl; wenn das Brot frisch ist, sieht es wie aufge­blasen aus. Mit der Zeit fall­en die Brote in sich zusam­men. Das Brot ähnelt der griechis­chen Pita oder dem türkischen Pide.

Brot wird zu allen Mahlzeit­en, auch den Festessen, gere­icht. Man reißt sich üblicher­weise ein Stück vom Brot ab. Da es innen hohl ist, eignet es sich gut zur Auf­nahme ander­er Nahrungsmit­tel, so dass man prinzip­iell ohne Besteck auskäme.

 

Mon­tag den 15.07.2013 zwis­chen 18h00 bis 22h00 geht die kuli­nar­ische Reise nach Ägypten.

 

> Magh­mour
> Gefüllte Weinblätter
> Maklouba
> Kibbeh mit Yoghurt* Dipp
> Koshari

und leck­er haus­gemacht­es Brot

 

Reservierun­gen erforderlich.