Infor­ma­tion | Daten­schutz­in­for­ma­tio­nen gemäß Art.13 und Art.14. DSGVO v1.0

 

Daten­schutz­in­for­ma­tion über die Ver­ar­beitung von Kun­den- und Inter­essen­ten­dat­en | Stand: 20.05.2018

 

Diese Daten­schutz­in­for­ma­tion unter­richtet Sie über die Ver­ar­beitung Ihrer Kun­den­dat­en bei Wohnz­im­mer Cafebar. Zu Ihren Kun­den­dat­en gehören u.a. gem. Art.4 Nr.1 DSGVO alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf Ihre Per­son beziehen oder beziehen lassen, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu ein­er Ken­nung wie einem Namen, Kon­tak­t­dat­en oder Kun­den­num­mer, mit der Ihre Per­son iden­ti­fiziert wer­den kann.

 

Per­sön­liche Infor­ma­tio­nen und per­so­n­en­be­zo­gene Daten

Wohnz­im­mer Cafebarerhebt und ver­ar­beit­et Infor­ma­tio­nen sowohl in Papier­for­mat als auch in dig­i­taler Form.

Zu diesen Dat­en kön­nen gehören:

  • Stam­m­dat­en (Name, akademis­che Titel, Anschrift, Kundennummer)
  • His­to­rien­dat­en
  • E‑Mails

Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den u.a. auch in einem CRM-Sys­tem gespe­ichert und ver­ar­beit­et. Die tech­nis­che Instal­la­tion ist so gestal­tet, dass nur ein doku­men­tiert­er Kreis von befugten Per­so­n­en zugriffs­berechtigt ist und jed­er son­stige Zugriff oder son­stige Ken­nt­nis­nahme der Dat­en nach dem Stand der Tech­nik aus­geschlossen ist.

 

Zwecke der Erhe­bung und Verarbeitung

Wohnz­im­mer Cafebarerhebt, ver­ar­beit­et und nutzt Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, soweit es erforder­lich ist, um ver­tragliche oder vorver­tragliche Leis­tun­gen zu erbrin­gen. Eine weit­erge­hende Ver­ar­beitung erfol­gt nur, wenn Sie eingewil­ligt haben oder eine gesetzliche

 

Ihre Daten­schutzrechte

Ihre Daten­schutzrechte sind in Kapi­tel III (Art.12 ff.) der Europäis­chen Datenschutz­grundverordnung (DSGVO) geregelt. Nach diesen Vorschriften haben Sie ein Recht auf Auskun­ft über die zu Ihrer Per­son gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, über die Zwecke der Verar­beitung, über eventuelle Über­mit­tlun­gen an andere Stellen und über die Dauer der Speicherung.

Zur Wahrnehmung Ihres Auskun­ft­srechts kön­nen Sie auch Auszüge oder Kopi­en erhal­ten. Soll­ten Dat­en unrichtig sein oder für die Zwecke, für die sie erhoben wor­den sind, nicht mehr erforder­lich, kön­nen Sie die Berich­ti­gung, Löschung oder Ein­schränkung der Ver­ar­beitung verlangen.

Bei Fra­gen zu Ihren Recht­en und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte kon­tak­tieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner.

 

Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist Art.6 Abs.1 b) DSGVO (für Zwecke der Geschäfts­durch­führung bzw. Geschäftsanbahnung).

Erhoben und ver­ar­beit­et wer­den hier­für Dat­en nur, soweit dies geset­zlich vorgeschrieben ist. Soweit eventuell weit­ere Dat­en nicht unmit­tel­bar für die Durch­führung des Geschäfts­verhältnisses erforder­lich sind, stützt sich die Verar­beitung auf ein berechtigtes Inter­esse des Unternehmens gem. Art.6 Abs.1 f) DSGVO.

 

 

 

Ein berechtigtes Inter­esse kann sich z.B. aus inter­nen Organ­i­sa­tions- und Ver­wal­tungszweck­en ergeben. Eine Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en ist hier zuläs­sig, wenn nicht der Schutz Ihrer Inter­essen, Grund­rechte und Grund­frei­heit­en überwiegt.

Im Fall ein­er Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en zur Wahrnehmung von im öffentlichen Inter­esse liegen­den Auf­gaben (Art.6 Abs.1 e) DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Inter­essen (Art.6 Abs.1 f) DSGVO), kön­nen Sie der Ver­ar­beitung der sie betr­e­f­fend­en personen­bezogenen Dat­en jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­sprechen. Im Fall des Wider­spruchs haben wir jede weit­ere Ver­ar­beitung Ihrer Dat­en zu den vor­ge­nan­nten Zweck­en zu unter­lassen, es sei denn,

  • es liegen zwin­gende, schutzwürdi­ge Gründe für eine Ver­ar­beitung vor, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heit­en über­wiegen, oder
  • die Ver­ar­beitung ist zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­ansprüchen erforderlich.

Im Einzelfall kön­nen wir auch Ihre Ein­willi­gung in die Ver­ar­beitung oder Über­mit­tlung Ihrer Dat­en ein­holen. Ihre Ein­willi­gung ist in diesen Fällen frei­willig und kann von Ihnen, soweit nichts Abwe­ichen­des vere­in­bart ist, für die Zukun­ft jed­erzeit wider­rufen wer­den. Aus ein­er Nicht­einwilligung oder einem eventuellen späteren Wider­ruf ein­er Ein­willi­gung entste­hen Ihnen kein­er­lei Nachteile.

 

Dauer der Speicherung

Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den nur gespe­ichert, solange die Ken­nt­nis der Dat­en für die Zwecke des Geschäftsver­hält­niss­es oder die Zwecke, für die sie erhoben wor­den sind, erfor­derlich ist oder geset­zliche oder ver­tragliche Auf­be­wahrungsvorschriften bestehen.

Unter­schiedliche geset­zliche Auf­be­wahrungs­fris­ten ergeben sich z.B. aus steuer­rechtlichen Vorschriften oder möglich­er ver­traglich­er Gewährleis­tungs- und Garantierecht­en und reichen für steuer­­rechtlich rel­e­vante Unter­la­gen und Belege bis zu zehn Jahren.

 

 

 

 

Ver­ant­wortliche Stelle für die Ver­ar­beitung Ihrer per­sön­lichen Daten

Die zuständi­ge und ver­ant­wortliche Stelle für die Erhe­bung, Ver­ar­beitung und Nutzung Ihrer per­sön­lichen Dat­en ist, soweit keine abwe­ichen­den ver­traglichen Vere­in­barun­gen getrof­fen wor­den sind, Wohnz­im­mer Cafebar| Neuer Graben 16 44139 Dortmund

 

Beschw­er­den über die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten

Soll­ten Sie Bedenken oder eine Frage zu der Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en und Infor­ma­tio­nen haben, kön­nen Sie sich an Ihren Ansprech­part­ner wen­den. Sie kön­nen sich aber auch unter den nach­ste­hen­den Kon­tak­t­dat­en an die Auf­sichts­be­hörde für den Daten­schutz wenden.

 

 

§ Für uns zuständi­ge Aufsichtsbehörde:Landesbeauftragte für Daten­schutz und Infor­ma­tions­frei­heit NRWKaval­lier­straße 2 — 4 | D‑40102 Düsseldorf+49 (0) 211 384 24 0 | poststelle@ldi.nrw.de